In das Laufband ist eine zebris FDM Messplattform mit einer Matrix aus Kraftsensoren eingebaut. Über diese stellt das System in Echtzeit fest, wo und mit welcher Druckverteilung ein Patient auftritt.

Daraus analysiert es das Gangverhalten und stellt dem Patienten koordinative und kognitive Aufgaben. Eine Aufgabe besteht beispielsweise darin Pfützen auszuweichen.

Das zebris Rehawalk® System ist geeignet zur laufbandgestützten Analyse und Behandlung von Gangstörungen für die neurologische und orthopädische Rehabilitation.

Der Patient bewegt sich in einer virtuellen Laufumgebung und erfüllt durch Beobachtung seiner eigenen Fußabdrücke Aufgaben, die eine ständige Variation des Gehens und Balancierens erfordern.

Durch die Variation des Gangmusters werden verschiedene Muskelgruppen angesprochen. Darüber hinaus werden koordinative und kognitive Fähigkeiten beansprucht.

Die spielerischen Trainingsvorgaben können über einen Editor variiert werden. Dadurch können Anzahl und Schwierigkeitsgrad der Aufgaben an die Fähigkeiten der Patienten angepasst werden.

In der virtuellen Laufumgebung überwindet oder umgeht der Patient Hindernisse, balanciert auf Steinen oder Holzstegen und weicht herabstürzenden Felsen aus. Durch Abzweigungen auf dem Weg ergeben sich immer neue Trainingsszenarien.

Beim Dual-Task-Training werden motorische und kognitive Fähigkeiten gleichzeitig gefordert. Der Patient löst während des Gehens einfache Wahrnehmungs-, Merk- und Rechenaufgaben. Dadurch werden Aufmerksamkeitsleistungen trainiert und der Automatisierungsgrad des Gehens gefördert. Mit zunehmender Trainingsdauer kann der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben erhöht und Gehhindernisse hinzugefügt werden.


3D Spiele Entwicklung

Eine 3D game engine wurde für das Zusammenspiel mit der Sensorik des Kunden, Kinect 2.0 und den Anforderungen intuitiver Echtzeit Interaktion im medizinischen bzw. REHA Kontext angepasst.

3D Modelling und Design

Die gesamte Umgebung wurde für die Echtzeit-Darstellung auf Systemen mit geringer Perfomance hin konzipiert, gestaltet und umgesetzt - vom ersten Entwurf über die Modellierung im 3D Programm, selbst entwickelte Shader und Exporter bis hin zur Integration in die Applikation.

3D Inhalte Design und Integration

Die gesamte Umgebung wurde für die Echtzeit-Darstellung auf Systemen mit geringer Perfomance hin gestaltet und umgesetzt - vom ersten Entwurf über die Umsetzung im 3D Programm und selbst entwickelte Exporter bis hin zur Integration in die Applikation.

serious gaming

Spielerische Elemente und Belohnungsmechanismen wurden adaptiert und sorgen in der Anwendung für Motivation. Klinische Studien belegen die besseren Behandlungergebnisse durch Nutzung des Systems.

Kinect Interaktion

Mittels Kinect Integration kann über den gesamten Körper interagiert werden. Über eine Kollisionsdetektion werden virtuelle 3D- und 2D-Elemten mit der realen Körperbewegung abgeglichen.

Sensorik

Die Sensoren der zebris Medical GmbH werden in Echtzeit ausgelesen, mit mindestens 60 Herz ausgewertet und für einen detaillierten Report nach dem Durchgang gespeichert. Hierfür werden mehrere autonome Sensoren synchronisiert - beispielsweise ein Farbkamera Stream, Drucksensor Daten und Kinect 2.0 Tiefendaten.